Mit Sieg Platz 3 gefestigt: HC Neustadt / Aisch – SG Nürnberg / Fürth 20:16 (11:8)

Nach zuletzt zwei Niederlagen und 4 Wochen Spielpause wollten die HC-Damen wieder in die Erfolgsspur zurück. Zum einen hatte sich aber die Personalsituation nicht wirklich gebessert und zum anderen kam mit der SG Nürnberg / Fürth ein starker Gegner nach Neustadt.

Zu Beginn merkte man der Mannschaft den fehlenden Spielrhythmus an. In der Abwehr fehlte die Abstimmung und im Angriff fehlte es an Tempo und Bewegung. Die SG nutzte dies zu einer 5:3-Führung. Nach einer Auszeit und einigen kleinen Umstellungen kam die Mannschaft besser in die Spur und zeigte nun eine andere Körpersprache. Die HC-Damen drehten das Spiel und gingen beim 6:5 erstmals in Führung. Bis zum 8:7 war das Spiel ausgeglichen, ehe bis zur Pause eine 11:8-Führung erspielt werden konnte.

Die zweite Halbzeit begann mit Ballverlusten und vergebenen Torchancen auf beiden Seiten. Neustadt fing sich als erstes wieder und baute die Führung auf 13:9 aus. Die Gäste gaben nie auf, konnten den Rückstand aber nicht mehr entscheidend verkürzen. Neustadt schaffte es immer zum richtigen Zeitpunkt die Tore zu werfen und hinten entnervte Torhüterin Alex Lorber die SG-Werferinnen ein ums andere Mal.

Am Schluss verdienten sich die HC-Damen den Sieg in einem schwierigen Spiel durch eine geschlossene Mannschaftsleistung.

HC: Lorber, B. Werner (Tor), Förster (2/1), Engelhardt (3), Haas (2), Dietz, Meyer (2), Finkenzeller, A.Werner (1), Cesinger (1), Schreyer (4/1), Bochmann (5)