Schwer erkämpfter Auswärtssieg: TSV Johannis Nürnberg – HC Neustadt 20:25 (12:13)

Nach der durchwachsenen Leistung der Vorwoche wollten sich die HC-Herren gegen Johannis in Sachen Abwehr und Chancenverwertung steigern. Allerdings stellte sich schnell heraus, daß diese Probleme sich nicht so einfach abstellen lassen.

Gegen die lange ausgespielten Angriffe der Gastgeber hatte der HC in der Abwehr große Schwierigkeiten. Im Angriff wurde oft zu hektisch gespielt und zu überhastet abgeschlossen. Deswegen konnte sich in der ersten Halbzeit keine Mannschaft absetzen. Mit einer knappen 13:12-Führung ging es in die Pause.

Nach der Pause startete man vor allem in der Abwehr sehr konzentriert. 10 Minuten lies man keinen Treffer von Johannis zu und erhöhte den Vorsprung auf 17:12. Leider verlor man danach wieder völlig den Faden in Abwehr und Angriff. Die routinierten Gastgeber gaben nicht auf und kämpften sich auf 20:20 heran. Dank einer konzentrierteren Leistung in den letzten Minuten kam der HC doch noch zum 2. Saisonsieg. Für höhere Ansprüche genügt diese Leistung allerdings noch nicht.

HC: Langer (Tor), Haas (4), Hablowetz (3), Baier (4), Klein, Lussert (10/5), Trautner, Engelbrecht, Glaß (3), Meyer (1)